Top informiert im Magazin


So geht's fit durch den November:


Interview mit Katy Bowman: „So oft wie möglich barfuß gehen!“

Katy Bowman ist Expertin für Biomechanik. Im Interview mit Stefanie Roloff gibt dir die Autorin des Buches "Gesunde Füße – step by step" Tipps für schöne Füße und verrät dir, wie du diese im Sommer gesund erhalten kannst. Am Ende gibt es zwei Übungen für fitte Füße!

fitnessRAUM.de: Wie bekomme ich schöne Füße?

Katy Bowman: Für mich sind funktionierende, schmerzfreie Füße die schönste Füße von allen! Und das geht so: Bewege öfter am Tag die einzelnen Teile deiner Füße und Zehen schön durch, gib ihnen Sonne und Luft zum Atmen, spreize deine Zehen und gehe so oft wie möglich barfuß.

Was hilft im Sommer bei schmerzenden, geschwollenen Füßen?

Am liebsten tauche ich meine Füße (und meinen ganzen Körper) oft in kaltes Wasser, ganz gleich, ob dies unter der Dusche, in einem Fluss oder im Meer ist. Außerdem bewege ich mich viel, was dabei hilft, Schwellungen zu reduzieren. Achte auch darauf, dass Hosen und Socken nicht zu eng sitzen!

Bild: Buchcover - Gesunde Füße Step by Step

Was Schmerzen in den Füßen anbelangt, kommt es darauf an, welche Art von Schmerzen du empfindest. Unsere Füße sind unglaublich komplex: es gibt mehr als 33 Gelenke vom Knöchel an abwärts. Trotz all der Teile, die enorme Bewegungen ermöglichen, sind unsere Füße sehr, sehr "unterbewegt". Weil wir dazu neigen, sie fest gebunden in einengendes Schuhwerk zu stecken und die ganze Zeit über flachen, ebenen Untergrund gehen, bewegen sich die Gelenke nicht auf die Weise, wie sie es bräuchten, um all ihre Komponenten – Nerven, Knochen, Kapillargefäße, Muskeln, Faszien und Haut – gesund zu erhalten.

So ist mein Ratschlag: Bewege deine Füße! Versuche deine Schuhe öfter mal auszuziehen und vorsichtig über sicheres, natürliches Gelände zu gehen. Stelle dabei sicher, dass du nicht in zerbrochenes Glas trittst. Beginne damit, alle Gelenke in deinen Füßen zu mobilisieren, indem du mit einem Fuß beispielsweise auf einem Tennisball oder einem kleinen Stein stehst, und lasse deinen Fuß die einzigartige Form darunter ertasten. Gehe langsam dazu über, mehr minimales Schuhwerk ohne Absatz zu tragen, denn das lässt deine Zehen im Inneren natürlich spreizen. Oft ist es möglich, Fußschmerzen komplett zu beseitigen, wenn du diese Schritte befolgst!

Wie halte ich meine Füße speziell im Sommer fit und gesund?

Es ist hilfreich, barfuß zu laufen, aber nur, wenn du langsam dazu übergehst. Du würdest ja auch nicht über Nacht von einem Ungeübten zu einem Marathonläufer werden. Beginne also langsam mit dem Übergang; zunächst einfach in Schuhen, die etwas weniger Absatz haben als die Schuhe, die du üblicherweise trägst. Fange außerdem damit an, zu Hause die ganze Zeit barfuß zu gehen (trage keine Slipper, keine Socken und definitiv keine Hausschuhe). Je mehr du deine Füße und Knöchel auf diese Weise kräftigst, desto besser wirst du in der Lage sein, längere Strecken barfuß zu gehen.

Kann ich denn Flip-Flops bedenkenlos tragen?

Einerseits lassen Flip-Flops den Füßen viel Licht und Luft, andererseits lassen Flip-Flops einen höheren Sinn vermissen, denn du musst sie mit den Zehen umklammern, um sie anzubehalten, was zu mehr Verspannungen und möglicherweise zu mehr Schmerzen in deinen Füßen führt. Schau dich lieber nach Sandalen um, die einen hinteren Halteriemen haben und die deinen Füßen die Freiheit geben, ohne dass du dafür mit den Zehen greifen musst! Für diejenigen, deren Füße bereits für flaches, einfaches Schuhwerk bereit sind, gibt es Schuhmodelle, die gute Optionen mit Halteriemen bieten.

Warum sind gesunde Füße so wichtig?

Unsere Füße sind die Basis für die Unterstützung fast aller anderen Bewegungen unseres Körpers. Das schließt fließende Fußbewegungen mit ein. Ungesunde (schmerzerfüllte oder kraftlose) Füße können uns davon abhalten, uns auf viele unterschiedliche Arten zu bewegen. Außerdem können Fußschmerzen ein Vorbote oder Auslöser für andere Schmerzen im Körper sein; sie könnten dir zum Beispiel signalisieren, dass du schon bald schmerzende Knie, eine schmerzende Hüfte oder einen schmerzenden Rücken haben wirst. Sich um deine Füße zu kümmern bedeutet also, sich um deinen gesamten Körper zu kümmern und damit um dein gesamtes Wohlbefinden.

Fußübungen aus dem Buch "Gesunde Füße – step by step"

 

Bild: Fussuebung 3Übung Nr. 3: Die Zehen aktiv spreizen

  • Setze oder stellen dich aufrecht hin und richte die Füße gerade aus.
  • Übe, die Zehen einzeln zu spreizen. Sie sollten sich dabei auseinander, nicht auf und ab bewegen.
  • Mit den Zehen des anderen Fußes wiederholen.


Übung Nr. 5: Die "Greifmuskeln" dehnen

  • Bringe einen Fuß mit der Oberseite (dem Fußrücken) zum Boden und beginne die Dehnung zunächst mit den Zehenspitzen. Die Ferse bleibt mittig ausgerichtet.
  • Schiebe das Bein aus der Hüfe gestreckt nach hinten, um die Dehnung zu verstärken. Wiederhole die Übung mit dem anderen Fuß.



Bild: Katie BowmanÜber die Autorin: Katy Bowmans Fachgebiet ist die Biomechanik, ihre Leidenschaft gilt lebensnahen Lösungen von Problemen. Mit ihren Büchern, ihrem preisgekrönten Blog "Katy Says" sowie dem gleichnamigen Podcast erreicht sie jeden Monat Hunderttausende. Die Bloggerin leitet zudem das „Nutritious Movement Center Northwest“ im US-Bundesstaat Washington und gibt weltweit Kurse in "Nutritious Movement"TM, in denen Menschen lernen ihren Körper besser und natürlicher zu bewegen. 

Buchtipp: Katy Bowman: "Gesunde Füße – step by step". Hans-Nietsch-Verlag 2017. 122 Seiten. 16,90 EUR. ISBN 978-3-86264-404-9

 

Illustrationen: Evgennya Balchinova; Porträtbild: privat; Aufmacher-Bild: ver0nicka - Fotolia.com