fitnessRAUM.de
OnlineFitness
zum Google Play-Store
25% "Fit & Gesund"-Rabatt auf alle Mitgliedschaften 25% Rabatt sichern
Ate Iyinboh: "Nimm dir Zeit für dich selbst!"

Im Hier und Jetzt leben – das ist für Poledance-, Yoga- und Personal Trainerin Ate Iyinboh von zentraler Bedeutung im Leben. Im fitnessRAUM-Interview mit Stefanie Roloff erfährst du, wie ihr das trotz Alltagshektik gelingt und was Yoga dabei für eine wichtige Rolle spielt.

fitnessRAUM: Liebe Ate, welche Bedeutung hat Sport in deinem Leben?

Ate Iyinboh: Sport hat mich immer begleitet. Meine Eltern sind beide Sportwissenschaftler und ich hatte die Chance als Kind vieles ausprobieren zu dürfen. So bin ich unter anderem sehr früh zum Ballett gekommen und habe das Tanzen über die Jahre hinweg immer weiterverfolgt. Während meines Studiums der Betriebswirtschaft kam dann – inspiriert von meiner Mutter, die Yoga-Lehrerin ist – die Yoga-Praxis dazu. Ein wenig später trat außerdem Poledance in mein Leben – und ließ mich nicht mehr los. Seit 2014 leite ich mein eigenes Studio "Pole.Dance.Balance" in Karlsruhe, in dem ich neben der Tanzsportart auch Aerial Yoga, Yoga und Fitness für Frauen unterrichte. Sport ist für mich Ausgleich und Inspirationsquelle zugleich – und ich mag die zwischenmenschliche Offenheit, die beim Sport entsteht.

Poledance und Aerial Yoga – wie passt das zusammen?

Meine Yoga-Kurse sind sehr stark auf Entspannung ausgerichtet. Poledance wiederum erfordert viel Kraft und Ausdauer. Die Verbindung zwischen den beiden Sportarten ist das Gefühl der Schwerelosigkeit. Beim Aerial Yoga wirst du vom Tuch getragen, im Poledance hebst du dich an der Stange nach oben. Das hat mich auch auf die Idee für Daily Yoga gebracht, meine erste Kursreihe für fitnessRAUM. Ich wollte eine tägliche Praxis entwickeln, die dir Leichtigkeit für den Tag schenkt.

Was ist das Besondere an Daily Yoga?

Daily Yoga ist geprägt von sanften, öffnenden Übungen. Es beinhaltet einfache Asanas, die individuell intensiviert werden können. Du kannst zum Beispiel eine Rückbeuge machen, indem du kontrolliert sehr stark in die Figur gehst. Oder du fokussierst bewusst deine Rumpfkräftigung & Streckung in der Brustwirbelsäule, ohne dich extrem nach hinten zu beugen. Das aktiviert die Kraft in dir langsamer. Die sieben Einheiten der Kursreihe bieten dir also viel Spielraum. Sie orientieren sich an den sieben Hauptchakren des Körpers, deinen spirituellen Kraftzentren. Diese werden von unterschiedlichen Farben begleitet und haben mich zu passenden Mantras inspiriert, die jeden Kurs begleiten, wie: "Ich bewege mich im Fluss meiner Atmung, kraftvoll und ruhig zugleich." Du kannst sie in deine Praxis mitaufnehmen, wenn sie dich ansprechen und dein Training unterstützen, musst es aber nicht. Auch in der Zusammenstellung der Übungsblöcke bist du ganz frei. Gehe ganz danach, worauf du Lust hast und was dir guttut.

Kann jeder mitmachen oder gibt es bestimmte Voraussetzungen?

Die Kursreihe ist auf jeden Fall für Einsteiger geeignet, aber auch eine ganz besondere Abwechslung für erfahrene Yogis. Es tut immer gut, sich anleiten und von anderen Ansätzen inspirieren zu lassen. In unserem stressigen Alltag ist es nicht immer möglich, sich Zeit für sich selbst zu nehmen. Die Einheiten von Daily Yoga passen deshalb bewusst auch in einen vollen Alltag/Terminkalender. Du kannst sie sogar in der Mittagspause machen, denn du brauchst keine Vorbereitungszeit, schwitzt nicht und musst dich nicht verausgaben.

Was bedeutet Achtsamkeit für dich im Alltag?


Vor kurzem wurde mir die Frage gestellt: "Was liebst du am meisten an dir selbst?" Dazu ist mir erst einmal spontan nichts eingefallen. Dann bin ich joggen gegangen – das befreit meine Gedanken und macht mich glücklich. Achtsamkeit im Alltag bedeutet, deine Bedürfnisse an erste Stelle zu setzen, egal ob du Single bist, Partnerin oder Mutter. Beginne deinen Tag mit ehrlicher Liebe und Anerkennung für dich selbst. Daraus resultiert Dankbarkeit und das ist die Voraussetzung für Achtsamkeit. Dankbarkeit für die kleinen Dinge, die du nur siehst, wenn du offen für dich selbst bist. Setze dir zum Beispiel kleine Tagesziele, dann gehst du schon mit einer positiven Grundstimmung in den Alltag hinein. Mit dieser Einstellung siehst du mehr Glück in allem, was um dich herum passiert, und kannst dieses auch zu dir zurückführen.


Was ist für dich der beste Ausgleich an einem stressigen Tag?

Manchmal fahre ich zum Beispiel Fahrrad in dem Modus "Weiter, weiter, immer weiter!" und dann halte ich an, weil ich spüre, dass ich komplett aus meinem Lot bin. In diesen Momenten hilft es mir mit einem großen Seufzer durchzuatmen, und mir zu sagen, dass ich mich lieb habe. Manchmal umarme ich mich sogar selbst ganz fest. Mein persönlicher Kraftspruch ist dabei: "Die Zeit ist mit mir!" – damit komme ich aus der Hektik. Jeder braucht im Alltag Auszeiten – wenn auch nur kleine –, in denen man sich allen Anforderungen zum Trotz bewusst drosselt und sich klarmacht, dass man im Hier und Jetzt lebt. Dabei ist Yoga eine tolle Unterstützung!


Ates Instagram-Accounts:

Jetzt
mitmachen!

Jetzt 25% Rabatt sichern
Jetzt 25% Rabatt sichern