Top informiert im Magazin


So geht Fitness heute


Iss dich fit – bewusst essen und in Balance bleiben
Lecker und leicht genießen – gerade in den Sommermonaten ist das relativ einfach, heben Sonne und Urlaubszeit doch  automatisch die Stimmung. Sobald die Tage kürzer werden und die Temperaturen fallen, schlägt dies bei vielen um: Die Energiebilanz kommt ins Wanken, weil wir Lebensmittel zu uns nehmen, die uns nicht gut tun – auch um psychische Defizite (z. B. durch Lichtmangel) oder Unwohlsein auszugleichen. Dabei sollte die Devise eigentlich „Iss dich fit“ lauten. Indem wir auch beim Essen mehr auf uns achten, kommen wir schließlich leichter in Balance.

Tipps für eine fitte, gesunde Ernährung

Einige einfache Tipps können dir helfen, leicht und gesund zu essen und dabei vielleicht das eine oder andere Pfund zu verlieren:

  • Iss das, was dir gut tut
Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt in ihrem Ernährungskreis eine vollwertige Ernährung mit allen lebensnotwendigen Nährstoffen. An erster Stelle stehen dabei neben gesunden Getreideprodukten aus Vollkorn vor allem Obst und Gemüse. Kaufe vor allem frische und saisonale Lebensmittel und genieße die geschmackliche Vielfalt. Ein gesunder, hochwertiger Einkauf ist in der Regel 1 bis 2 Euro teurer, aber jeden Cent wert. Indem du Gemüse und Obst auf Wochenmärkten und Fleisch vom Metzger deines Vertrauens kaufst, hast du einen besseren Bezug zum Essen. Du profitierst zudem von einem längeren Sättigungsgefühl, wenn viele frische Produkte auf deinem Speiseplan stehen und langst nicht wahllos zu. Die Devise lautet dabei: Qualität ist Trumpf.
  • Kenne deine Energiebilanz und richte dich nach ihr!
Jeder Mensch hat eine individuelle Energiebilanz, die man berechnen kann. Sie setzt sich aus dem Grundumsatz, den verbrannten Kilokalorien bei der täglichen Arbeit sowie der Bewegung allgemein (Alltag, Sport) zusammen. Berechnen kann dies ein Ernährungsberater, oder du nutzt Online-Tools wie den Kalorienrechner der Apotheken-Umschau. Isst du übermäßig viel, wird das auf Dauer deinen Körper belasten und zur Gewichtszunahme führen. Abnehmen kannst du nämlich nur, wenn du mehr Kalorien verbrennst als du zu dir nimmst. Das erreichst du nicht durch Crash-Diäten, sondern durch eine bewusste Ernährung und Sport.

  • Kein Verzicht und keine starren Verbote – essen heißt genießen!
Wer seinen täglichen Kalorienbedarf kennt, isst bewusster und achtet mehr auf seine Kalorienbilanz, ohne dafür hungern zu müssen. Am besten suchst du dir ein Ernährungskonzept, das gut in deinen individuellen Tagesablauf passt und dich nicht durch allzu starre Verbote einengt. Essen bedeutet immer noch genießen. Beim Verzicht auf jegliches Genussmittel schlägt der Heißhunger oft umso stärker zu! Es kommt zum Beispiel – wie häufig angenommen – nicht darauf an, abends ganz auf Kohlenhydrate zu verzichten. Das geliebte Abendbrot darf ruhig weiter auf den Tisch kommen, wenn die Tagesbilanz stimmt.

  • Drei Mahlzeiten am Tag sind ideal
Iss dich dreimal am Tag richtig satt und lass deinem Körper zwischen den Mahlzeiten ausreichend Zeit, um Fett abzubauen. Circa vier bis fünf Stunden zwischen den Mahlzeiten sind für viele Menschen ideal. Die längste Zeit für diese Phase ist die Nacht. Bevor du ins Bett gehst, solltest du keine größeren Mahlzeiten zu dir nehmen, damit du gut und tief schlafen kannst.

Du willst abnehmen? Die eigene Motivation ist das A und O!

Ob du schlank wirst und bleibst, hängt nicht nur von der richtigen Ernährung ab, sondern auch von deiner Einstellung. Die Gedanken stehen hinter der Tat – nur wer sich auf ein neues, schlankes Lebensgefühl freut und mit viel Eigenmotivation loslegt, hat gute Karten, um dauerhaft gesund abzunehmen. Dabei macht es bei vielen erst „Klick“, wenn der Leidensdruck groß genug ist. Leider ist das aber oft zu spät, denn viele Erkrankungen, wie Diabetes mellitus und Herz-Kreislauf-Probleme, sind ernährungsabhängig.

Lass es deshalb erst gar nicht so weit kommen und denke immer daran: „Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt.“ (Laotse) Also: Leg los! Ändere deine Gewohnheiten Schritt für Schritt und so gut es geht. Lobe dich „unterwegs“ immer wieder selbst – auch bei kleinen Teilerfolgen. Das gute Gefühl, es selbst geschafft zu haben, lässt dich Krisen und Hindernisse leichter meistern.

Vier einfache Mantras, die dir helfen können

Auch ich habe als Ernährungsberaterin mein Leben und meine Ansichten verändert. Nicht immer war der Weg einfach, aber ich habe es geschafft. Loslassen, das war das große Ziel. Mittlerweile sind es 20 Kilo weniger und ich kenne dieses neue Lebensgefühl, das große Energie freisetzt. Hier einige meiner Mantras:


1.    Verwandle deinen Frust in Motivation und denke positiv.

2.    Sei achtsam und genieße bewusst.

3.    Definieren deine Ziele – vor allem zeitlich.

4.    Visualisiere deinen Weg und lebe deine Visionen.

- sl/fr



Susanne Langner Vitalpunkt DresdenSusanne Langner ist seit fast zehn Jahren Ernährungsberaterin und leitet das Ernährungszentrum "Vitalpunkt Dresden", welches als Kursort für gesunde Ernährung dient. Sie schult ihre Klienten nicht nur in der Theorie, sondern setzt den Schwerpunkt auf die Praxis. So entwickelt sie mit ihren Klienten Strategien für einen genussreichen Alltag. Sie selbst hat im letzten Jahr fast 20 Kilo abgenommen und genießt nun das neue, schlanke Lebensgefühl.