Top informiert im Magazin


So geht Fitness heute


Sport gegen Kopfschmerzen & Migräne

Stechende Kopfschmerzen, ein verspannter Nacken, Übelkeit, Lichtempfindlichkeit – Symptome einer gefürchteten Migräneattacke. Bis zu drei Tage kann so ein Anfall dauern. Meist hilft da nur noch: Medikamente nehmen, Vorhänge schließen und ab ins Bett ... Doch eine aktuelle Studie der Universität Göteborg zeigt, dass es auch anders geht!

Mit Sport kann man starken Kopfschmerzen und Migräne wirkungsvoll zu Leibe rücken – und zwar ebenso gut wie mit gängigen Migräne-Medikamenten!

Sport genauso wirksam wie Migräne-Medikamente?

Für ihre Migräne-Studie untersuchten die schwedischen Wissenschaftler drei Test-Gruppen. Die eine bekam die üblichen Medikamente, die andere trainierte nach einem speziellen Sportprogramm, die dritte lernte Entspannungsübungen. Das überraschende Ergebnis: Alle Probanden hatten im Durchschnitt pro Monat eine Attacke weniger!

Sport und Entspannungsübungen helfen im Kampf gegen die tückischen Kopfschmerzen also genauso gut wie Medikamente – mit überzeugendem Mehrwert. Denn wer sich fit hält, profitiert auch sonst von einer besseren Gesundheit, mehr Leistungsfähigkeit und Ausgeglichenheit.

Mit Ausdauersport gegen Kopfschmerzen & Migräne

Gut gegen starke Kopfschmerzen und Migräne hilft moderater Ausdauersport, der sich nicht in extremen Höhen oder Tiefen bewegt. Die positive Wirkung auf Herz und Lungen sowie der Abbau von Stress sind bekannt. Doch regelmäßiges Training kann auch die Häufigkeit von Migräneanfällen vermindern, wie eine weitere Studie schlussfolgert.

- tb/er