Top informiert im Magazin


So geht Fitness heute


Bauch, Beine, Po-Übungen für zuhause – effektiv trainieren

Schlank, sexy, straff: Mit Bauch, Beine, Po-Übungen für zuhause rückt der Traumkörper in greifbare Nähe. Doch regelmäßiges Workout ist nur die halbe Miete. Mit den Trainingstipps der fitnessRAUM.de-Redaktion wird das BBP-Training noch effektiver!

Die besten Ergebnisse bringen Bauch, Beine, Po-Übungen für zuhause, wenn regelmäßig und vor allem richtig trainiert wird. Denn nur wenn Haltung und Umsetzung stimmen, lässt sich das Fitness-Potenzial der BBP-Workouts optimal ausschöpfen.

Eine richtig gute Figur macht, wer diese Tipps beherzigt:

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Wer regelmäßig die eigene Körperhaltung und Ausführung überprüft, trainiert nicht nur gesünder, sondern auch effektiver! Manchmal sind nur geringe Korrekturen nötig, um für sich das Beste aus dem BBP-Training rauszuholen. Präzise erklärte Fitness-Videos helfen beim Training @ Home.

Körperspannung halten

Vom flachen Bauch bis zum Knackpo – was für die schönsten weiblichen Formen gilt, gilt auch fürs Workout: Schlaff ist out! Wer beim BBP-Workout eine gewisse Körperspannung hält, trainiert intensiver. Die tieferliegende Muskulatur ("Core Muskulatur") wird gefordert, der Body noch stärker geformt und gestrafft. Daher: Beckenboden aktivieren, Bauchnabel nach innen und oben ziehen und ganz bewusst in den seitlichen und hinteren Brustkorb sowie in den Bauchraum atmen.

Nur nicht hängen lassen

Bei Übungen im Stand ist eine aufrechte Haltung ein Muss. Die Schulterblätter leicht nach hinten ziehen, den Nacken gerade halten, ohne ihn zu überflexen, die Wirbelsäule gedanklich in einer Linie durch die "Kopfkrone" verlängern.

Konzentration bitte

Wer mindestens zwei bis drei Mal die Woche konzentriert trainiert, wird schnell Erfolge sehen. Bewusstes (BBP-)Workout hilft, Fehler zu vermeiden und den Körper zu fordern, ohne ihn zu überfordern.

-er