Top informiert im Magazin


So geht Fitness heute


Detox your life – mit Yoga zu mehr Balance & Vitalität

Wenn du dich müde und ausgelaugt fühlst, dein Körper übersäuert und nicht mehr so leistungsfähig wie gewohnt ist, verschafft dir ein kleines Detox-Wochenende wieder mehr Vitalität und Wohlbefinden. Wenn möglich, gönne dir einfach von Freitag bis Sonntag eine Auszeit vom Alltag. Das heißt: Handy und Computer ausschalten (ja, das geht!), rausgehen anstatt fernsehen, ein wenig Sport, Meditation und Atemübungen, gutes Essen und Streicheleinheiten für die Seele.

Tipps für ein gutes Bauchgefühl

Schon sprichwörtlich hört man auf ein gutes Bauchgefühl. Mitunter kann es verloren gehen – der Körper reagiert mit Grummeln, Krämpfen und Magen-Darm-Problemen. Gründe hierfür können zu viel Nikotin, Kaffee, Fast & Convenience Food und/oder Alkohol sein, oft auch in Kombination mit zu viel Stress.

Wenn du das bei dir beobachtest, solltest du für einige Zeit Genussmittel einschränken oder sogar ganz weglassen. Der Körper reagiert darauf in den meisten Fällen zunächst mit Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit. Keine Panik: Das ist ganz normal, denn er entgiftet – schließlich hat er sich über Jahre oder sogar Jahrzehnte daran gewöhnt. Schon bald wirst du dich aber so gut fühlen wie noch nie, vor allem wenn du stattdessen zu leckeren Smoothies und gesundem Powerfood greifst! Franziska Schulze vom Blog FuckLuckyGoHappy stellt dir bei fitnessRAUM.de einen leckeren Quinoa-Rote-Beete-Salat vor. Er enthält gleich fünf Detox-Superfoods und ist einfach "yummie"!

Yoga für die Körpermitte

Yoga hilft dir dabei, wieder Kontakt zu dir selbst aufzunehmen. Jette Wegner zeigt dir im Core Flow aus ihrer Flow Yoga-Reihe wunderbar ausbalancierte Flows: Kräftigung trifft Dehnung, aktive Bewegung im eigenen Atemrhythmus auf ein bewusstes Innehalten. Bei regelmäßiger Übungspraxis ist es so ganz leicht, das Körpergefühl nachhaltig zu verbessern und Stress nicht nur abzubauen, sondern gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Atemübungen, die reinigen und entspannen

Unter "Pranayama" vereinen sich grundlegende Atemtechniken im Yoga, die Spannungen lösen, den Geist zentrieren und die Psyche positiv beeinflussen können. Patricia Thielemann erklärt dir bei fitnessRAUM.de die wichtigsten Begriffe und Techniken – darunter den "Meeresrauschen-Atem" ("Ujjayi"), der eine der wichtigsten Yoga-Atmungen darstellt.

Wechselatmung & Feueratmung

Auch die Wechselatmung ist ein wertvolles Werkzeug – und eine der populärsten Atemübungen überhaupt. "Anuloma Viloma" kannst du immer anwenden, wenn dein Geist wie ein Schmetterling herumflattert, du zur Ruhe kommen möchtest und dich gleichzeitig nach mehr Vitalität sehnst. Bei Yoga Vidya wird sie mit vielen Bildern erklärt und gezeigt. Normalerweise folgt diese Übung auf die Feueratmung ("Kapalabhati"), sie kann aber auch sehr gut einzeln durchgeführt werden.

Die Feueratmung ist ein Reinigungsatem mit verstärkter und beschleunigter Ausatmung, der sehr kraftvoll auf Körper und Geist wirkt. Er hilft bei der Entschlackung des Körpers und Fokussierung der Gedanken. Star-Yogini Gabriela Bozic zeigt dir, wie's geht.

Detox & Shine Yoga

Wenn du dir etwas länger Zeit nehmen kannst, ist der Yoga-Kurs "Detox & Shine" von Gabriela Bozic genau das Richtige für dich. Auch er beginnt mit der Feueratmung. Danach folgen Rotationsbewegungen und Rückbeugen, abgerundet mit einer Schlussentspannung. Die Asanas stimulieren die Entgiftungsorgane Darm, Leber & Nieren, öffnen das Herz und helfen abschließend beim Loslassen.

Dem Stress ein Schnippchen schlagen

Wenn du entstressen möchtest, können wir dir die "Spirit Yoga"-Kursreihe von Patricia Thielemann wärmstens ans Herz legen. Nicht nur in "Just Relax" ist der Name schließlich Programm, wie in unserer gleichnamigen Challenge! Noch mehr Wege zu mehr Gelassenheit – mit vielen Praxis- und Kurstipps – findest du in unserem Top-Artikel im Magazin "Entspannt statt gestresst".

Ein Mantra für mehr Selbstliebe

Wenn du möchtest, kannst du auch einmal versuchen, ein Mantra zu singen. Keine Angst, das ist weit weniger "eso", als du denkst, und pusht deine positive innere Energie enorm. "Aham Prema" ist vielleicht eines der schönsten Mantren. Es bedeutet "Ich bin Liebe" und vermittelt dir, dass du bereits alles in dir trägst, um dich und andere glücklich zu machen – sobald du dich selbst als Mensch mit allen wunderbaren guten Eigenschaften und nervtötenden kleinen Macken annimmst und liebst. Im Happymind Magazin findest du ein Video und einen sehr schönen Artikel dazu.

-er


© Maygutyak - Fotolia.com