Top informiert im Magazin


So geht Fitness heute


Geräte-Training leicht gemacht
Kleine, leicht verstaubare Geräte, wie Kurzhanteln, Trampolin oder das moderne Schlingengurt-System sind genauso effektiv wie große Heimtrainer und bringen noch mehr Abwechslung in dein Training. Wir stellen dir die besten Hilfsmittel für dein Home-Workout vor.

Kurzhantel-Training – alles andere als langweilig

Die flexiblen, kleinen Hanteln gibt es in vielen verschiedenen Gewichts- und Farbvarianten. Sie machen dein Training so richtig intensiv und lassen sich abwechslungsreich einsetzen, um eine schön definierte Muskulatur auf- und Fett abzubauen.

Kurstipp: Michaela Süßbauers Kurzhantel Training bei fitnessRAUM.de shaped deinen Body effektiv und pusht die Kraftausdauer in Kombination mit intensivem, funktionalem Intervalltraining (HIIT).

Kugeliges Workout mit der Kettlebell

Die innovative Kugelhantel (in unterschiedlichen Designs und Gewichtsvarianten im Handel erhältlich) kann beim Training auf vielfältige Weise genutzt werden. Mit ihrer Hilfe kannst du deinen gesamten Körper nachhaltig formen und straffen, deine Kraft und Kraftausdauer verbessern sowie deine Koordination und Balance fördern. Bei fitnessRAUM.de erklärt und zeigt dir Kettlebell Instructor Robert Jurlina den Umgang mit der Kugel in seiner Kettlebell-Kursreihe (mit Kettlekick- und Kickboxing-Elementen).

Perfekt für Rücken und Schwangerschaft: Gymnastikball

Das Workout mit dem großen Gymnastikball eignet sich besonders zur sanften Stärkung von Rücken und Körpermitte. Es verbessert die Haltung und sorgt als schöner Nebeneffekt für einen flacheren Bauch. Aber auch in anderen Umständen ist der Gymnastikball ein beliebtes Trainingsgerät, das während einer problemlosen Schwangerschaft die ganze Zeit über genutzt werden kann. Es mobilisiert und kräftigt den Körper sanft und wirkt sich besonders positiv auf den Beckenboden aus. Werdenden Mamis empfehlen wir Lena Reislohs Fitness für Schwangere – Komplettkurs (mit Ball).

Ran an die Faszien mit Faszienroller und Co.

Faszien-Training liegt voll im Trend und das zu Recht, denn durch die Aktivierung der Bindegewebs-Strukturen kannst du Verspannungen lösen, deine Beweglichkeit und Haltung verbessern sowie gezielt Stress abbauen. Hilfsmittel, wie der Faszienroller, aber auch kleine Bälle (Tennis-, Igel- oder Hartgummibälle, je nach gewünschter Intensität), unterstützen dich dabei, das Training zu intensivieren. Wie wär’s zum Beispiel mit Faszien Yoga, einer Faszien Pilates Nacken-Entspannung oder dem neuen Painfree Fascia®-Kurs von und mit Erik Strupat?

Vielseitig trainieren mit dem Theraband

Dynamisch und effektiv trainieren kannst du mit dem Theraband, einem farbigen, elastischen Latex-Band. Das Band ist vielseitig einsetzbar und eignet sich perfekt zur Stärkung von Kraft & Ausdauer sowie zur Verbesserung von Haltung, Gleichgewicht & Beweglichkeit. Du kannst damit aber auch deinen Body formen & straffen sowie effektiv Gewicht reduzieren. Bei fitnessRAUM.de findest du zum Beispiel Steffi Rohrs Kursreihen Fatburner & Theraband (inklusive Einsteiger-Workout) sowie das Theraband®-Workout (Level 2).

Schlingentraining und Trampolin

Schlingentraining

Beim Schlingentraining kommt ein modernes, nicht elastisches Gurtsystem zum Einsatz, das den ganzen Body mit dem eigenen Körpergewicht im Stehen und Liegen effektiv trainiert. Rücken- und Core-Muskulatur können mit dem Gurt gezielt gestärkt, Muskeln aufgebaut, die Kondition verbessert und das Gewicht reduziert werden. Also ein Rundum-sorglos-Fitnesspaket! Hier geht's zur Kursreihe Schlingentraining von und mit Tom Huckele.

Trampolin

Kleine, gut aufbau- und verstaubare Trampoline für zuhause gibt es schon für kleines Geld. Das Training mit dem schwingenden Gerät sorgt für gute Laune, ein besseres Körpergefühl, mehr Stabilität, Kondition und Kraft. Mehr noch: Beim Training auf dem spaßigen Hüpfgerät verbrennt der Körper so richtig viele Kalorien! Bei Lena Zeuners neuer Kursreihe Jumping Fitness® kannst du dich davon persönlich überzeugen.

Mobile Geräte: klein, aber oho

Mit dem handlichen Equipment kannst du dein Training zuhause noch abwechslungsreicher gestalten, intensivieren und gezielt variieren. Es ist günstig, flexibel einsetzbar und sorgt für jede Menge Spaß.
Also: Ab an die Geräte – und los geht’s!

Hinweis: Unter der Seite "Fit durch Geräte-Training" findest du noch weitere Kurse mit den genannten und anderen tollen Hilfsmitteln, wie Schwingstab, Step und Co.

-sr